Mit fast 40 im Apfelkleid

Über ein Jahr war ich nicht mehr hier.

Über ein Jahr einfach keine Zeit gehabt, Prioritäten anderes gesetzt, zu viel Arbeit.

Aber warum einen Blog haben, wenn man nie was reinschreibt? Ich werd es ändern. Versprochen!!!? Wobei es mich immer noch sehr viel Überwindung kostet, denn ich kann irgendwie nie meine Gedanken auf Papier bringen oder noch schlimmer. Ich finde die Gedanken irgendwie doof und denke mir immer…. „Wer will den Scheiß hier eigentlich lesen?“

Egal– ich schreib jetzt einfach was…..

Viele neue Schnitte sind im vergangenen Jahr entstanden. Allesamt wieder sehr modisch, stylish und fashion. Aber manchmal braucht man das Besondere. Etwas mit dem man Wochen/Monate schwanger ist. Etwas, dass man unbedingt mal ausprobieren möchte, egal ob es so ins Konzept passt, egal ob es der Umwelt, den Mitmenschen gefällt. Etwas, dass einen herausfordert.

Für mich ist das ein einfaches A-linienförmiges Apfelretrokleid. Wer mich kennt, weiß, ich trage sehr unauffällige Muster und schlichte Kleidung. Deswegen war dieser Apfelstoff tatsächlich eine Herausforderung auch wenn die Schnittführung eher schlicht ist.

schnittgefluester-1-10

Den Stoff hatte ich bei Traumbeere im Shop gesehen und mich sogleich verliebt. Senf und blau ist einfach meins, auch wenn ich senf eher selten trage. Ich hatte mich nur nicht getraut, zu bestellen. Am Samstag war ich dann mit Sandra von Lillilu spontan auf dem Ludwigsburger Stoffmarkt und dort durfte ich den Stoff dann auch streicheln. Ein schöner fester Jaquardstrick. Naaaaaaaaaaaaaaaatürlich hab ich ihn gekauft und naaaaaaaaaaaatüüüüüürlich hab ich ihn dann, wie man sieht, auch vernäht. Der flutschte nur so durch die Ovi und unter der Nähmaschine. Will sagen: er lässt sich hervorragend vernähen.

Aber!

Als das Kleid fertig war und ich es anzog, war ich auf einmal gehemmt. „ist das meins?“, „werd ich das wirklich tragen?“, „das ist so überhaupt nicht angesagte Fashion wie sonst“

Wozu gibt es die Facebookgruppen?: Dort habe ich das Foto oben hochgeladen und mal nachgehakt, ob Frau mit fast 40 so raus kann, ob ICH so raus kann.

Mode ist schon verrückt. Es muss ja nicht immer alles trendy sein, es darf auch mal einfach so richtig anders sein. Und: ich habe ein wenig im Kleiderschrank geschaut und auf den Rat der lieben Mädels gehört und mir eine blaue Jacke gegriffen. Dazu der passende Schal und Mütze und auf einmal fand ich alles zusammen so toll, dass das Kleid nun doch ganz oben auf der „Das will ich tragen- Liste “ steht.

schnittgefluester-1-15

Noch nicht vorbei, ich hab noch was zu erzählen.

Komischerweise bekomm ich in letzter Zeit ständig Kommentare wie “ das trägt auf“, „Da siehst du nicht so schlank aus wie sonst“ und und und. Im übrigen nicht nur bei dem Kleid, sondern auch bei anderen Sachen.

Tja, was soll ich sagen.

Isso

Denn ich habe zugenommen. Und? Wen juckts? Und selbst wenn es aufträgt—- nochmal, wen juckt das? Dann ist das halt so. Ich werd bald 40. Ich bekomme Falten und ja mein Arsch wächst. Er wächst weil ich gerade keine Lust habe auf meine Figur zu achten. Ich habe das jahrelang getan. Erst in der Künstleragentur in der ich zwischen lauter Models gearbeitet habe und dann für mein eigenes Label, weil ich immer die bestmöglichen Bilder abliefern möchte für meine Coverbilder. Ehrlich gesagt, bin ich müde Allem und Jeden zu genügen.

Sei ne gute Ehefrau! Mach Karriere! Bleib faltenfrei und seh mit 39 morgens um 5:30 Uhr aus wie 25. Sei eine gute Mutter! Sei ein lebender Terminkalender der nie (und wehe wenn doch) etwas vergisst! Koche 5 Sterne! Und am Ende des Tages — seit verdammt noch mal glatt wie ein Babypo am Arsch und den Beinen und trage Konfektion 36. Denn wer frisst (äh sorry) isst, kann ja wohl auch Sport machen. Dafür wird die Zeit doch noch reichen? Oder?………Nö, eben nicht.

Aber nu ist Schluss. Ich kann auch in Größe 40 meine Schnitte präsentieren und wenn es so ist auch in 42 oder 44. Mir sind die 5 kg Anfangs gar nicht aufgefallen, weil ich mich einfach gerade wohl fühlte… nun gut Jeanshosen müssen dann wohl neue her, aber ansonsten wird es die Nähmaschine richten, so wie immer 😉 Ich kann ja selber für Klamottennachschub sorgen.

schnittgefluester-1-11

Hier übrigens ein Foto, dass ich ganz am Anfang geschossen hatte. Ich find es wunderschön—- wenn da nicht der ungeputzte Spiegel wäre 😉

Sidolin hat es gerichtet 😉

schnittgefluester-1-8

 

Das Kleid hat keinen Namen, also der Schnitt nicht, denn ich habe es aus einem alten La-shirtschnitt abgeleitet und noch einen Rollkragen dran gebastelt. Mir ist ja immer so kalt, weswegen mein Mann mich liebevoll „Frostituierte“ nennt und da ist so ein Rollkragen im Winter für mich Pflicht.

 

schnittgefluester-1-12

Und weil das Kleid vom Schnitt her echt mein Liebling werden wird, habe ich mir noch eins in braun aus Sweatstoff genäht. Hier schaut die Farbe eher nach taupe-khaki-erbsenbrei-olivgrün aus aber es ist tatsächlich braun. Dazu noch ein Tuch von Pieces und meinen Lieblingsmantel nach dem Schnitt Clarice. Ich habe mir übrigens gerade einen tollen Cashmeremantelstoff gegönnt und werde versuchen, als nächstes Projekt, mal wieder an eine Clarice zu gehen.

Beide Stoffe bekommt man bei Traumbeere

Habt es fein.

Dani von Schnittgeflüster

Kleid: Eigener Schnitt

Stoffe: Traumbeere

Mantel: Clarice

Stiefel: Tamaris

Schal: Pieces

http://rundumsweib.blogspot.de/

Rums

 

 

27 Gedanken zu “Mit fast 40 im Apfelkleid

  1. Gefällt mir sehr. Frau muss sich als erstes akzeptieren und mögen, dann die anderen. Ich mag das Kleid, sehe nichts auftragen. Alles gut. Toll. Teile Andichten, auch wenn ich mich selbst davon manchmal überzeugen muss!

    Gefällt mir

  2. Guten Morgen Dani!
    Dann hat es ja geklappt. Dein Apfelkleid darfst Du nicht verstecken.
    Apropos, Trend ist, was Dir gefällt. Man muß ja nicht immer wie die Masse rumrennen 😉
    Geschäftlich ist die Masse natürlich sehr wichtig, aber darum ging es hier ja nicht!

    Liebste Grüße
    Simone

    Gefällt mir

  3. Super Einstellung, die du da hast *beide Daumen und Zeigezehen hoch dafür*
    Das Apfelkleid steht dir super, vor allem die Kombi mit dem Blazer und der Mütze… ME-GA!

    Liebe Grüße,
    Steffy

    Gefällt mir

  4. Du siehst klasse aus! Ich trage meistens eher dunkle Farben ( am liebsten schwarz). Aber wenn ich Dich so sehe, werde ich auch mal Farbe wagen. Danke für die Anregung.
    Sonnige Grüße, Anke

    Gefällt mir

  5. Ich liebe die Apfeljacquards von Traumbeere. Hab mir aus den roten Äpfeln eine la Silla genäht ☺️
    Und dieses Kleid steht dir wahnsinnig gut.
    LG Sabrina

    Gefällt mir

  6. Erst einmal – ich finde das Kleid in Kombi mit den anderen Sachen super für dich – also lächle und schau nicht so verkniffen! Und ich finde es toll wenn du dich von den Zwängen, anderen zu gefallen, etwas frei machen kannst! Du musst dir selbst gefallen und dich wohl fühlen. Sei einfach du selbst, alle anderen gibt es schon ❤
    Ich bin noch totale Nähanfängerin und hoffe so etwas auch bald hin zu bekommen ( eben in Größe 46 und nicht Modelmaße, aber ich arbeite daran, für mich 😉)
    Kannst du mir Tips geben, wo ich solche Schnitte wie dein Kleid finde? Das sollte doch auch für mich als Anfängerin machbar sein.
    Ganz liebe Grüße, Dagmar

    Gefällt mir

    1. Huhu Dagmar, ich guck fast immer so verkniffen auf Fotos, es sei denn ich mache voll Quatsch. Ich weiß irgendwie nie wie ich gucken soll und wo meine Schokiseite ist 😉
      Für den Schnitt habe ich meine La Artemia genommen und einfach leicht A-linienförmig zugeschnitten und verlängert.

      Gefällt mir

  7. du siehst wie immer ganz wunderbar aus! und das was uns die gesellschaft vorschreibt, entspricht doch keiner norm. ich bin übergewichtig und mir isses mittlerweile so latte, weil ich mich um andere sachen kümmern muss. wenn man sich nur stresst, bekommt man tatsächlich falten. unschöne. aber lachfalten sind doch immer erlaubt. mach weiter so, ich bin ein fan 🙂

    Gefällt mir

  8. ach Dani, ehrlich gesagt, ob 5 kg mehr oder weniger. Wat für ein Stress. Ausstrahlung hast du auch mit 50 kg mehr. Also ganz easy. Ich glaube fast, mit ein paar Kilo mehr sprichst du sogar mehr Mädels an, denn Kleidergröße 40 ist nun mal die Normalgröße.

    Ich find, du kannst auch einen ollen Sack tragen und er sieht bei dir styleisch und genial aus. Bist einfach du, die es ausmacht.

    Nu aber noch eine Frage, diese tollen blauen Schuhe, wo hast die her?

    Liebe Grüße Biggi

    Gefällt mir

  9. Ich könnte zig solcher Kleider im Schrank haben. (Öhm, habe ich glaube ich auch. *hüstel*) Ich glaube ich muss gleich auch direkt mal unauffällig bei Traumbeere online vorbei schlendern, ich liebe solche Retro-Stoffe. Seit ich nähe, habe ich auch irgendwie einen eigenen Stil gefunden und das fällt sogar auf und ich bekomme Komplimente dafür. Auch wenn es nicht das ist, was alle anziehen.
    Ich bin schon Frau Ü40 und musste mich auch erst dran gewöhnen, dass halt nicht mehr alles so knackig ist. Aber was soll’s? Man soll uns so lieben wie wir sind. 😉
    Und Du siehst fantastisch aus.

    Gefällt mir

  10. Hier muss ich dann doch meinen Senf 😉 dazu geben… Du siehst wunderschön aus! Und wer kann und will schon ein Leben lang immer einer, von wem auch immer vorgegebene, Normgröße hinterher hecheln – wir sind Frauen und sehen alle anders aus! So!
    Tolles Kleid, toller Stoff, schöne Frau!

    Das war´s – Senf Ende!

    Gefällt mir

  11. Also ich finde, du bist eine verdammt klasse aussehende fast 40 jährige Frostituierte ❤ Wenn ich in 5 Jahren SO aussehe, mal abgesehen von der Gr. 40, denn ich trage Gr. 44 und fühl mich wohl 🙂 na dann hurra 😉 Der Schnitt gefällt mir saumäßig gut ❤ Auch wenn ich eher auf das taupe-khaki-erbsenbrei-olivgrün zurückgreifen würde, wobei das ist nicht meine Farbe 😛 aber eben schlicht, total meins… meistens 😉

    Gefällt mir

  12. Ich hab auch etwas zugelegt, trage gerade 38 anstelle der sonst 34/36 und wurde vor einer guten Woche 40 – WHO CARES?!
    Andere scheinbar mehr als mich! 😉
    Darum: super Post, Du sprichst mir aus dem Herzen und das Kleid ist einfach mega!!!
    Bunte Grüße, Andrea

    Gefällt mir

  13. Ich finde das Kleid wunderschön und auch wie du es kombiniert hast–echt klasse. Am Samstag habe ich beim Stoffmarkt auch diesen blauen und noch roten Apfelstoff von Traumbeere gekauft -leider zu wenig das es für mich reicht 🙂 also vernähe ich das für die Enkel 🙂 und für mich bestelle ich dann Apfelstoff online -Traumbeere hat wirklich schöne Stoffe 🙂 Ach ja und ich bin 54 und trage bald auch ein Kleidchen mit Äpfeln 🙂
    Hab viel Freude mit deinem Outfit
    Liebe Grüße
    Ingrid

    Gefällt mir

  14. Liebe Dani
    Das Kleid ist wunderschön und es steht Dir wahnsinnig gut! Mir persönlich ist es viel viel sympathischer, wenn Frauen, die im Rampenlicht stehen, nicht so mager sind. Und ich finde es extrem empörend, frech, unerzogen… Dich so blöd anzumachen!!! In welcher Welt leben wir denn? Die Freiheit der Internetanonymität finde ich schwierig. Im Januar werde ich 44. Und ja, ich hatte auch schon schlankere Oberschenkel und mein Po war auch schon kleiner. Aber eben. Ich bin nicht mehr 25 und habe zwei Kinder, das hinterlässt alles Spuren. Von der Schokolade ganz zu schweigen… aber ich fühle mich wohl, mache Sport und bin froh, dass ich nähen kann und meinen Stil habe.
    Fazit: Weiter so! Danke für die Bilder!!
    Lieber Gruss, Sabine

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s